Julley!

Schön, dass du hier bist! Wir sind ein kleines Hilfsprojekt mit großem Herz für die Menschen in Ladakh. Allen voran „unseren“ Nomadenkindern! Seit 2010 arbeiten wir unermüdlich an verschiedenen Projekten - entsprechend viel hat sich getan.

Auch 2021 gibt es wieder einer Spendenaktion. Egal, ob klein oder groß: Wir freuen uns sehr, wenn du unsere Arbeit unterstützen möchtest! 

Das Projekt

Nach der Flutkatastrophe 2010  gründeten Gulzar Hussain und Ulli Felber das Projekt „Hilfe für Ladakh“. 2011 kam spontan die  Nomadenschule dazu und dann nahmen die Dinge ihren Lauf ... 

Die Nomadenschule

Über 8 Monate im Jahr verbringen die rund 130 Nomadenkinder im Alter von 6-18 Jahren ihre Zeit in der Schule, fernab von ihren Familien. Was die Kinder am dringendsten brauchen, ist ...

Spendenaktion 2021

Auch und vor allem gerade jetzt in Zeiten der Corona-Krise möchten wir die Unterstützung der Nomadenkinder und Familien unbedingt fortführen! Gulzar und Imran sind vor Ort ...

Make a difference!

Gleich, ob wir 100 oder nur 1 Menschen unterstützen - Hauptsache ist, zu helfen! Darum zählt jede Spende, gleich ob klein oder groß!

Herzblut

Was wir tun, tun wir aus Leidenschaft. 
Seit 10 Jahren und von ganzem Herzen. 

Unser Versprechen

Jeder Cent eurer Spenden kommt 1:1 den Nomadenkindern und Familien zugute. Sämtliche Reise-und Werbekosten werden immer von uns selbst selbst übernommen!

Unser Team

Von einer, die auszog um Gutes zu tun, partout aber keine NGO fand. Die mitten in einer Katastrophe landete, selbst mitanpackte, dabei auf zwei ganz besondere Menschen stieß und mit diesen spontan ein Hilfsprojekt gründete (ohne es Anfangs zu bemerken ...)

Ladakh - eine Welt fürs sich

Mitten im Spannungsfeld von Indien, Pakistan und China,  im indischen Bundesstaat Jammu und Kashmir, liegt Ladakh. Eingebettet zwischen dem Himalaya und Karakorum, ist dort eine einmalige Gesellschaft entstanden, die in ihrer Art des friedlichen Miteinanders bis heute bemerkenswert ist. 


"Es nützt nichts, nur ein guter Mensch zu sein, wenn man nichts Gutes tut!"

- Buddha

Wie alles begann ...

Im August 2010 ereignete sich in Ladakh  die bis dato größte Naturkatastrophe in der Geschichte des Landes: Eine Flutkatastrophe, verursacht durch einen massiven Wolkenbruch, die in nur einer Nacht die Existenz tausender Menschen zerstörte ...

Das haben wir gemeinsam erreicht!

Unterstützung von über 130 Familien beim Wiederaufbau ihrer Häuser | Laufende Versorgung von 5 stark betroffenen Familien | Finanzierung der Schulausbildung unserer Patenkinder | Support der Nomandenschule und deren Kinder in vielen verschiedenen Bereichen | Bau eines Handwerkszentrums als zusätzliche Ausbildungsstätte | uvm.

Seit 2010 und bis heute. Dank EURER Hilfe!


"Der eigentliche Sinn unseres Lebens besteht im Streben nach Glück."

- Tenzin Gyatso, 14. Dalai Lama


Was ist Glück?

Besser gesagt: Was bedeutet „Glück“ für  Menschen, die so anders leben als wir? Die den Naturgewalten im Himalaya trotzen und so manchen Schicksalsschlag hinnehmen mussten. Ulli Felber hat nachgefragt und die inspirieren Antworten der Menschen aus Ladakh in diesem wunderbaren kleinen Buch gesammelt!

Verlag: Yangla Press
ISBN-10: 3981624726